Kurzstandard


Gesamteindruck:
großformatig, kräftig und robust. Körper: lang gestreckt, rechteckig, starker Knochenbau, harte Muskulatur, breiter Brustkorb.
Größe: mittelgroß bis groß.
Kopf: mittelgroß, kantiger Kopfumriss, Profil mit sanfter konkaver Neigung der Nasenlinie, ein leichter Stopp ist erlaubt; die Stirn ist sanft gebogen, die Wangenknochen sind hoch angesetzt. Bei dieser Variante ist jedes einzelne Haar mehrfach gebändert ( hell oder dunkel ). Bei " non agouti " - Varianten ist jedes einzelne Haar einfarbig durchgefärbt. Man unterscheidet bei den Tabby- Mustern z.B. Mackerel und Classic.
Mackerel- Tabby, auch Tigerstreifung genannt ist an den schmale vertikalen Streifen zu erkennen, die sich recht regelmäßig um den Katzenkörper legen. An den Beinen sind die Streifen schmaler und enger gesetzt.
Beim
Classic- Tabby, auch Räderzeichnung genannt, verläuft die Zeichnung im Bereich der Schultern wie ein Schmetterling, an den Seiten bildet sie Kreise. An den Beinen sind die Streifen breiter und weiter gesetzt.
Black - Tabby: Das Fell ist gelblich oder grau mit schwarzer Zeichnung.
Blue - Tabby: Das Fell ist hellbeige mit blauer Zeichnung.
Red - Tabby: Das Fell ist cremefarben mit roter Zeichnung.
Creme - Tabby: Das Fell ist beige mit cremefarbener Zeichnung.
Torbie oder Tortie - Tabby: Das Fell ist zweifarbig ( rot / schwarz ).
Im Gegensatz zum Schildpatt sind die schwarzen Felder gemustert. Die Farbe Rot wird geschlechtsgebunden vererbt, deshalb sind Katzen dieser Farbe immer weiblich. Ganz selten gibt es Ausnahmen von dieser Regel, die auf einem genetischen Fehler beruhen.
Blue - Torbie: Das Fell ist blaucremefarbig. Die blauen Felder weisen Zeichnung auf.
Einfarbige, zweifarbige und silberfarbene Maine Coon - Katzen:
Einfarbige Maine Coon findet man in den Farben schwarz, blau, rot, creme und weiß.
Bei zweifarbigen Tieren ist der Weißanteil unterschiedlich ausgedehnt.
Während er sich bei manchen Katzen auf Pfoten und Bauch beschränkt, sind andere fast vollständig weiß.
Silbervarianten kennzeichnen sich dadurch, daß das erste Viertel jedes Haares weiß ist und der restliche Teil Tipping zeigt.
Schwarz getippte Katzen nennt man Black - Silver- Tabby. Sie haben eine ausgeprägte Färbung in den Streifen, dazwischen sind sie weiß.
Bei der
Black - Smoke - Variante ist das Fell bis auf die weiße Haarwurzel schwarz pigmentiert.
Das Tipping gibt es auch in Blau, Rot, Creme und Schildpatt.